Shiatsu und Kinderwunschbehandlung

Ein Wechselbad aus Hoffen und Bangen, Vertrauen und Skepsis, Glücksgefühlen und Enttäuschungen begleitet viele Kinderwunschpaare durch die Zeit der IVF, ICSI oder Inseminationsbehandlungen. Die Begleitung mit Shiatsu kann Ihnen helfen, Ihre körperlichen und emotionalen Ressourcen zu  stärken.

 

In der Vorbereitungsphase einer Kinderwunschbehandlung kann Shiatsu ihnen dazu verhelfen, Ihre innere Ruhe zu finden. Es zeigt einen möglichen Weg auf vom kopflastigen Denken und Grübeln in Ihre Mitte zu spüren. Ein Beginn der Begleitung 1-2 Monate vor Behandlungsbeginn (zB vor Downregulierung) ist empfehlenswert.

 

Während der hormonunterstützten Kinderwunschbehandlung und in der Wartezeit wird nicht nur der Körper, sondern auch die Seele starken Belastungen ausgesetzt.  Auch hier kann eine Begleitung mit Shiatsu sehr unterstützend und ausgleichend wirken.

 

 

Wie kann Shiatsu Sie bei der Kinderwunschbehandlung unterstützen?
 

  • Ihre Gedanken dürfen eine Pause machen

  • Sie können sich darauf vorbereiten, dem Transfer in Ruhe entgegenzublicken

  • Sie erfahren Stärkung um durch diesen Prozess zu gehen

  • Sie haben eine Möglichkeit, diese Phase Ihres Lebens aktiv mitzugestalten

 

Shiatsu ist eine gewerbliche Behandlungsmethode und ist daher kein Ersatz für einen Arztbesuch, eine anstehende medizinische Behandlung oder eine Psychotherapie.